Welches Begriff bezeichnet man den Haarflaum, der den Fötus bedeckt?

Hirsutismus
Argyrie
Trichotillomanie
Lanugohaar
Die Lanugo ist ein Schutz für die Haut des Ungeborenen und entsteht etwa in der 13. bis 16. Schwangerschaftswoche. Mit der Entwicklung der Käseschmiere ist die Lanugobehaarung ein wichtiger Bestandteil der Haut des Fötus und dient zu dessen Schutz vor Vibrationen, Schall und Druck. Die Lanugobehaarung wird zum Ende der Schwangerschaft abgestoßen, wodurch auch ein großer Teil der Vernix verlorengeht. Es wird vermutet, dass der Fötus einen Teil der abgestoßenen Lanugohaare durch den Mund wieder aufnimmt, woraufhin die darin enthaltenen Keratine die Peristaltik des kindlichen Darmes anregen.
Ts
0
Korrigiere diese Frage
0
Sehr interessant!
erreichen: eher globalAnatomieBiologieMenschenPhysiologie
Anatomie QuizMenschen QuizBiologie Quiz
  Sie werden als spielen

Antworten Verteilung nach Land

Hirsutismus
Argyrie
Trichotillomanie
Lanugohaar
Antworten
flagDeutschland
15%
13%
28%
39%
46
flagPolen
18%
17%
26%
36%
849