Wann ist das Morgenländisches Schisma entstanden?

1453
1242
1459
1054
Das Morgenländische Schisma ist das Schisma zwischen den orthodoxen Kirchen und der römisch-katholischen Kirche. Als Datum für das Schisma wird landläufig das Jahr 1054 angegeben, als Humbert de Silva Candida, der Gesandte Papst Leos IX., und Patriarch Michael I. von Konstantinopel sich nach gescheiterten Unionsverhandlungen gegenseitig exkommunizierten.
Ts
0
Korrigiere diese Frage
0
Sehr interessant!
erreichen: eher globalChristentumGeschichteMittelalterReligionen

Antworten Verteilung nach Land

1453
1242
1459
1054
Antworten
flagGriechenland
7%
7%
21%
64%
14
flagPolen
21%
18%
14%
45%
1772
flagIndien
9%
19%
28%
42%
21
flagAustralien
36%
15%
10%
36%
19
flagDeutschland
18%
25%
19%
35%
149
flagÖsterreich
17%
25%
17%
35%
39
flagVereinigte Staaten
23%
22%
17%
32%
67
flagKanada
33%
25%
16%
25%
12
flagVereinigtes Königreich
16%
36%
23%
23%
30